Der Typenschein für Ihre Liegenschaft

Holen Sie sich Ihren Energieausweis von fachkundigen Experten! Sicher, schnell und unbürokratisch.

Brauchen Sie für Ihr Gebäude einen Energieausweis?

Ja, sofern Sie in Wien ein Gebäude verkaufen, vermieten, verpachten oder bauen. Dann müssen Sie angeben können, welcher Energiebedarf zu erwarten ist – das gilt sowohl für Eigentümer als auch für Vermittler und Makler. Auch wer ein Haus inseriert, muss den Heizwärmebedarf und Energieeffizienzfaktor angeben können. Diese Informationen liefert der Energieausweis.

Was ist überhaupt ein Energieausweis?

Der Energieausweis ist ein Gütesiegel für die energetische Qualität von Gebäuden. Auch in Wien ist seit 01.12.2012 die Vorlage eines Energieausweises bei Verkauf, Verpachtung oder Vermietung von Häusern, Wohnungen, Büros oder Betriebsobjekten verpflichtend: Sie benötigen für alle neuen Gebäude bereits beim behördlichen Bauverfahren, bei umfassender Sanierung sowie bei Zu- und Umbauten einen Energieausweis – er ist Bestandteil des Baubescheids.

Die Energieausweispflicht besteht bei:

  • Neubauten
  • umfassender Sanierung (Förderung)
  • Zu- und Umbauten
  • Verkauf, Verpachtung oder Vermietung von Häusern, Wohnungen, Büros oder Betriebsobjekten

Keine Förderungen ohne Energieausweis

Der Nachweis über die Energieeffizienz von Gebäuden ist gesetzlich verpflichtend und die Vergabe einer Förderung an die Ausstellung eines Energieausweises gekoppelt. Wer in Wien ein Gebäude neu errichtet, braucht den Energieausweis, um überhaupt die Wohnbauförderungen in Anspruch nehmen zu können. Auch Fördergelder für thermische Sanierungen gibt es nur bei Vorlage eines Energieausweises.

Wer kann für mein Gebäude einen Energieausweis erstellen?

Wir von ATM! Als Architekturbüro haben wir uns von Anfang an mit der Materie auseinandergesetzt und bis heute schon Energieausweise für mehr als 700.000 m2 Nutzfläche erstellt. Unser Erfahrungsschatz ist entsprechend groß, unsere Qualität bewährt und Sie können sicher sein, dass alle Kennzahlen korrekt berechnet und richtig sind.

Zur Erstellung eines Energieausweises gehören auch immer eine Begehung sowie fotografische Aufnahmen der Liegenschaft. Nur so können wir alle Details wie Fenster, Dämmungen an Decken und Wänden sowie die Haustechnik richtig bewerten. Die Berechnung erledigt modernste Software.

Wie lange ist ein Energieausweis gültig?

Die Gültigkeitsdauer des Energieausweises beträgt zehn Jahre. Verantwortlich für das Vorlegen ist die Bauherrschaft, der/die VermieterIn bzw. der/die VerkäuferIn eines Objekts.